MARYAN

Maryan

Pinchas Burstein, alias „MARYAN“, war ein Künstler, der 1927 in Polonia geboren wurde und 1977 in den USA starb.

Die Ironie in den Bildern von Maryan koexistiert mit der Tiefe seines biografischen Charakters, der seine gesamte Karriere bestimmt hat. Geboren in Polen in den Jahren vor dem Zweiten Weltkrieg, wurde er im Alter von 12 Jahren in einem Konzentrationslager gefangen gehalten, wo er ein Bein verlor und zum Waisenkind wurde. Diese Erfahrung und auch die neuen Werke von Dubuffet, Picasso, Karel Appel und anderen inspirierten ihn dazu, parallel zu den künstlerischen Bewegungen der Nachkriegszeit ein sehr persönliches Kunstwerk zu entwickeln.